Werkstatt Grunewald

Berlin

Nutzung
Instandhaltungswerkstatt,Sozialgebäude
Standort
Berlin
Bauherr
DB Netz AG, Maschinenpool & Logistik
Nutzfläche
6.788 m²
Leistung
LP 1 - 9
Volumen
6,2 Mio. Euro
Jahr
2009 - 2015

Reaktivierung und denkmalgerechte Sanierung der Lokhalle Grunewald

Der denkmalgeschützte Gebäudekomplex aus dem Jahr 1928, bestehend aus einer über 5.300 m² großen ehemaligen Lokhalle mit Büro- und Nebengebäuden in Berlin Grunewald, beeindruckt neben seiner Größe vor allem durch seine Klinkerfassade. Der Maschinenpool der DB Netz AG verfügt deutschlandweit über 750 Fahrzeuge für Instandhaltungs- oder Baumaßnahmen in bisher 7 Werkstätten. Durch die Reaktivierung dieses Ensembles entsteht im Zuge eines Entwicklungskonzepts ein neuer Werkstattstandort. Neben der Entwicklung eines Werkstatt- und Sozialraumkonzeptes sowie der Erarbeitung eines Brandschutzkonzeptes wurde das Ensemble denkmalgerecht saniert und auf die Bedürfnisse der neuen Nutzung angepasst. Die ehemalige Lokhalle dient nun als Instandhaltungswerkstatt. Werkstatträume, Materiallager, Schulungsräume, Büros und ein Sozialgebäude ergänzen das Nutzungsprogramm des neuen Werkstattstandorts der DB Netz AG.